Header Image
Home / Beratung

Beratung

Psychologische Beratung, Suchtberatung, Lebens- und Sozialberatung, Erziehungsberatung

Ich begleite und unterstütze Sie sehr gerne in einer schwierigen Lebenssituation, beim Treffen einer komplizierten Entscheidung oder wenn Sie aus anderen Gründen professionelle Unterstützung möchten.

Meine Spezialgebiete:

  • Sucht/missbräuchlicher Konsum/Abhängigkeit (stoffgebunden und nicht stoffgebunden)
  • Co-Abhängigkeit
  • Angehörige von suchtkranken Menschen
  • chronische körperliche Erkrankung (zb HIV/AIDS, Krebserkrankungen)
  • Angehörige von chronisch erkrankten Menschen
  • Kinder & Jugendliche:
    Kindererziehung, Schulprobleme, Mobbing in der Schule, ADHS, Belastung durch Trennung/Scheidung der Eltern, Tod wichtiger Bezugspersonen, Geschwisterrivalität, auffälliges oder überangepasstes Verhalten
  • Probleme im Arbeitsumfeld (zb Überlastung, Zeitmanagement, Mobbing, Orientierungslosigkeit, Herausforderungen im KMU und Familienbetrieb, Karriereplanung)
  • Beziehungsprobleme, Trennung, Scheidung, Tod naher Angehöriger
  • ‚Midlife Crisis‘, ‚Pensionsschock‘, Sinnfragen
  • persönliche Weiterentwicklung, Reflexion eigener Rollenmuster, Lebensziele

Die hier genannten Themen sind eine Auswahl der möglichen Themen, mit denen Sie zu mir in die Beratung kommen können. In einem Erstgespräch bzw. in den ersten Einheiten werden wir gemeinsam feststellen ob und wie ich Sie dabei unterstützen kann. Sollten wir zu der Einschätzung kommen, dass ich nicht die geeignete Ansprechperson bin, überweise ich Sie sehr gerne zu KollegInnen weiter.

Wie läuft eine Beratung bei mir ab?

  1. Terminvereinbarung telefonisch oder per Email
  2. Wir vereinbaren ein persönliches kostenloses Erstgespräch, in dem wir herausfinden, ob wir zusammen an den von Ihnen mitgebrachten Themen arbeiten möchten, denn eine gelungene Beratung kann nur  stattfinden, wenn Sie sich bei mir gut aufgehoben fühlen.
  3. Beratungseinheiten: In den ersten Einheiten definieren wir ein oder mehrere Ziele, die Sie mit meiner Unterstützung erreichen möchten und die wir im Laufe der Beratungen evaluieren.
  4. Das Ende der Beratung ist gekommen, wenn Sie Ihr(e) Ziel(e) der Beratung erreicht haben bzw. soviel näher gekommen sind, dass Sie eine positive Veränderung der belastenden Situation wahrnehmen.
  5. Sie können nach Ende der Beratung jederzeit wieder einen Termin mit mir vereinbaren, wenn wieder Themen aufkommen, bei denen Sie meine Unterstützung möchten.

Wodurch unterscheidet sich eine Beratung von einer Psychotherapie?

Zuständigkeiten und Berufsvorbehalte in psychologischen Berufen werden im Psychotherapiegesetz (BGBl.Nr. 361/1990), Psychologengesetz (BGBl. I Nr. 182/2013) und in der Gewerbeordnung für das reglementierte Gewerbe der Lebens- und Sozialberatung (§119 GewO 1994) geregelt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Beratung grundsätzlich psychisch gesunder Menschen, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden, von Lebens- und SozialberaterInnen durchgeführt werden darf. Psychotherapie ist hingegen nur PsychotherapeutInnen ab dem Ausbildungsstatus ‚in Ausbildung unter Supervision‘ vorbehalten. Darunter fällt auch, aber nicht nur, die Krankenbehandlung.

In der Beratung richtet sich unser Focus auf einen klar definierten Themenbereich und Sie arbeiten mit meiner Unterstützung sehr gezielt daran, dieses Thema für sich zu klären. Eine psychologische Beratung ist kurzfristig, klärend, stützend, zielorientiert und geht über das Geben von Informationen und Ratschlägen hinaus, sie ist die professionelle Beratung und Betreuung von Menschen in Problem- und Entscheidungssituationen. Sie trägt dazu bei, belastende oder schwer zu bewältigende Situationen zu erleichtern oder zu verändern und eine Lösung dafür zu finden.

Dazu bedienen wir uns verschiedener Methoden, ich arbeite handlungsorientiert, mit Symbolen und Gegenständen, mit Ihrer Körperwahrnehmung, mit Gestaltungen, Humor, Bewegung und praktischer Hilfestellung. Näheres zu meiner Arbeitsweise finden Sie hier.

Nähere Informationen zur von mir ebenfalls angebotenen Psychotherapie finden Sie hier.

Wichtig ist mir zu betonen, dass Sie der Ausgangspunkt unseres gemeinsamen Weges sind, ich begleite Sie auf diesem Weg und gebe Ihnen Hilfsmittel zur Hand, die Schritte machen Sie aber sowohl in der Beratung als auch in der Psychotherapie selbst und in Ihrem individuellen Tempo.

Verschwiegenheitspflicht

Sowohl in der Beratung als auch in der Psychotherapie bin ich zu absoluter Verschwiegenheit nicht nur aus persönlicher Überzeugung, sondern auch laut Gesetz verpflichtet. Verschwiegenheit ist für mich ein äußerst wichtiger Teil der Zusammenarbeit mit Ihnen, denn eine erfolgreiche Beratung oder Therapie ist nur möglich, wenn Sie sich sicher sein können, dass die mir anvertrauten Inhalte ausschließlich bei mir bleiben.

Es gibt zwei Ausnahmen, die mich von der Verschwiegenheitspflicht entbinden, diese sind akute Selbst- oder Fremdgefährdung, also wenn Sie akut gefährdet sind sich selbst oder jemand anderem etwas anzutun.

Impuls Pro Zertifizierung

Ich fühle mich den ImpulsPro Grundsätzen verpflichtet. Diese Dachmarke der Wirtschaftskammer, Fachgruppe Personenberatung, steht für:

ImpulsPro

 

 

qualitative Beratung
professionelle Ausbildung
laufende Weiterbildung
Sicherheit für KlientInnen

 

 

Top